Wir.Wollen.Facebook Spendentools.Jetzt!

24. August 2022

Fallen wir gleich mit der Tür ins Haus: Die gute Nachricht ist, dass Facebook Fundraiser:innen mit den Facebook Spendentools eine machtvolle Möglichkeit bietet, um Spenden zu generieren. Entweder direkt als Organisation oder über Spendenaktionen von Privaten, die sich für dein Anliegen einsetzen.

Die schlechte Nachricht … in der Schweiz sind Facebook Spendentools (noch) nicht verfügbar.

Am «noch» arbeite ich mit Hochdruck. Ich kenne die Facebook Spendentools bestens aus Deutschland, habe diverse darauf basierende Kampagnen eng begleitet und bin selbst begeistert von den Möglichkeiten, über Facebook Spenden zu sammeln.

Um zu erreichen, dass die Facebook Spendentools bald auch von Fundraiser:innen in der Schweiz genutzt werden können, stehe ich im regen Austausch mit den Verantwortlichen bei Facebook, die sowohl für das Business Development weltweit als auch für die generelle technische und inhaltliche Weiterentwicklung der Spendentools verantwortlich sind. Die direkten und engen Kontakte  haben sich ergeben, da ich mich seit drei Jahren als Vorständin des Deutschen Fundraising Verbandes für NPOs in Österreich und Deutschland einsetze. Ein spezielles Augenmerk liegt dabei auf der Verbesserung des komplexen und langwierigen Registrierungsprozesses zum Erhalt der Spendentools. Da helfe ich auch direkt mit Rat und Tat, wenn NPOs hier Schwierigkeiten haben. So sind in den letzten Jahren einige bereits recht verzweifelte NPOs doch noch in den Genuss der Spendentools gekommen.

Und was ist nun der Stand der Dinge in der Schweiz? Meine Ansprechperson bei Facebook gibt sich beim Thema zurückhaltend. Aber sie liess bereits durchblicken, dass die Facebook Spendentools vermutlich auch bei uns kommen werden. Was den Zeitpunkt anbelangt, legte sie sich allerdings nicht fest.Eines ist klar: Ich bleibe am Ball. Und wir werden dich weiter informieren.

Als Fundraiser:in aus der Schweiz fragst du dich vielleicht: Weshalb soll ich den Beitrag lesen, wenn die Facebook Spendentools bei uns gar nicht aktiv sind. Zwei Gründe: Die Tools sind grundsätzlich eine spannende Sache. Und sich genug früh mit einem kommenden Trend auseinanderzusetzen, lohnt sich immer.

Eine Bemerkung, bevor wir ins Thema eintauchen. Mach dich in diesem Blogbeitrag auf eine Menge Aufführungspunkte gefasst. Sieht zwar nicht so hübsch aus, transportiert Inhalte aber schneller als reine Prosa – und Inhalt gibt’s eine Menge:

» Fundraising mit Facebook

» Facebook Spendenbutton

» Facebook Crowdfunding

» Facebook Spendenaktionen

» Facebook Virtual Challenges

» Die Macht des Dankens

 

Fundraising mit Facebook

Bevor es um die einzelnen Facebook Spendentools geht ein paar Plus- und Minuspunkte zum Fundraising per Facebook.

Welche Vorteile bietet dir Facebook in deinem Fundraising?

  • Facebook gehört nach wie vor zu den grössten und einflussreichsten sozialen Netzwerken. In der Schweiz gibt es rund 3.5 Millionen Nutzer:innen, in Deutschland sind es 47 Millionen.
  • Facebook funktioniert immer.
  • Ob Organisation oder Privatperson. Du richtest einen Spendenaufruf schnell und einfach ein.
  • Das Spenden selbst funktioniert ebenfalls ganz einfach.
  • Im Grundsatz sind Spendenaufrufe auf Facebook kostenlos. Facebook übernimmt sogar die Kosten der Kreditkarten und Paypal-Gebühren – aber es ist sinnvoll, die Kampagne mit Ads zu stützen. Und die kosten selbstverständlich etwas.
  • Spenden sind in allen gängigen Währungen möglich.
  • Spendenaktionen zum Geburtstag werden direkt von Facebook beworben.

Und wo schwächelt Facebook beim Fundraising?

  • Die Spendenberichte (Reportings) sind schwer zu verstehen.
  • Es kann für Nutzer:innen schwer sein, deine Organisation zu finden.
  • Nur etwa 2% der Spender:innen geben ihre Daten an.
  • Du erhältst keine Kontaktdaten von Personen, die deine Organisation mit einer eigenen Spendenaktion unterstützen. Die Kommunikation mit diesen Unterstützer:innen kann schwierig sein.
  • Spendenaktion können (normalerweise) nicht länger als 90 Tage dauern.
  • Der Datenschutz ist nicht unbedenklich, da Facebook, resp. Meta ein US-Amerikanisches Unternehmen ist.

 

Die verschiedenen Spendenmöglichkeiten bei Facebook

Die verschiedenen Spendenmöglichkeiten von Facebook. Von links nach rechts: Spendenbutton, Crowdfunding, Spendenaktionen, virtuelle Facebook Challenges.

 

 

Facebook Spendenbutton

Was ist der Spendenbutton auf Facebook?

Beim Spendenbutton handelt es sich – wie der Name schon sagt – um ein Call-to-Action-Element. Sein grosser Vorteil: Einmal angeklickt, können Nutzer:innen ihre Spende direkt auf Facebook abwickeln – per PayPal oder Kreditkarte. Dadurch ist die Conversion Rate üblicherweise viel höher als auf einer verlinkten Webseite.

Naheliegend aber trotzdem eine Erwähnung wert: Ein Creative, das deine Zielgruppe anspricht und abholt ist matchentscheidend.

facebook-spendenbutton-desktop

 

Was macht den Spendenbutton auf Facebook aus?

Den Spendenbutton auf Facebook …

  • … nutzt du für Text-, Foto-, Video- und Slideshow-Beiträge sowie für Facebook Live.
  • … blendest du einfach und schnell im Profil deiner NPO oder in Beiträgen ein.
  • … verwendest du auch mal spontan und nicht in eine Kampagne eingebettet.
  • … eignet sich deshalb auch als sofort einsetzbares Mittel fürs Emergency Fundraising.

Dein Booster für Facebook-Beiträge mit Spendenbutton

  • Pinne die entsprechenden Beiträge oben auf der Facebook-Seite an.
  • Poste Updates zu Deiner Spendenaktion, um die Fortschritte zu zeigen.
  • Flankiere deine Beiträge mit Facebook-Anzeigen.

Best Practice Save Haven for Donkeys

Safe Haven for Donkeys wurde im Jahr 2000 gegründet, um den Tausenden von Eseln in Israel und den palästinensischen Gebieten zu helfen. Heute bietet die NPO rund 200 unerwünschten und misshandelten Eseln einen Zufluchtsort mit lebenslange Pflege der Tiere.

  • Aktuell generiert Save Haven for Donkeys über Facebook rund £8’000 Spenden pro Monat.
  • Mittlerweile machen diese Spenden rund 15% des Einkommens der NPO aus. Seit der Einführung des Spendenbuttons generierte die NPO £250’000 Spendeneinnahmen.
  • Die Beiträge zeigen Fotos oder Videos von frohen oder traurigen Eseln – weil nicht jede Person auf dasselbe Bild reagiert.
  • Pro Tag gibt es jeweils am Morgen und am Abend einen Beitrag. Der morgendliche Beitrag ist mit einem Spendenbutton versehen.
  • Den Spendenbeitrag stützt Save Haven für Donkeys mit Facebook Boost*. Dafür wenden Sie £10 pro Tag auf.
facebook-spendenbutton-save-haven-for-donkeys

Allgemeine Tipps

Wenn der Facebook Boost* erfolgreich ist, booste mehrmals. Lade Personen, denen der Beitrag gefallen hat, dazu ein, eurer NPO auf Facebook zu folgen. Und besonders wichtig: testen, testen, testen.

Wie Facebook Boost funktioniert, liest du im Blogbeitrag von Hootsuite: https://blog.hootsuite.com/de/so-funktioniert-facebook-boost/

 

Facebook Crowdfunding

Crowdfunding kann ein mächtiges Instrument sein, um bestehende Unterstützer:innen zu einer Spende zu motivieren und um neue Spender:innen zu gewinnen.

Was sind die Stärken von Crowdfunding auf Facebook? Und was gibt es allgemein zu beachten?

  • Deine Organisation erstellt die Crowdfunding-Aktion selbst.
  • Das Einrichten der Kampagne ist super einfach und benötigt kein technisches Wissen. Ein paar Minuten Aufwand und los geht’s.
  • Die Aktion kann eine selbständige Mini-Kampagne sein oder eingebettet in eine übergeordnete Kampagne.
  • Das Spendenziel ist in den Beiträgen ersichtlich – die Nutzer:innen sehen zudem, wie viel Geld bereits gesammelt worden ist.
  • Ebenso wie der Facebook Spendenbutton eignet sich Crowdfunding sehr gut für Emergency Fundraising.

Besonders wichtig

Definiere ein klares, realistisches Projektziel, das innerhalb von wenigen Wochen erreichbar ist.

Um die Ecke Denken lohnt sich

Unicef im Nordischen Markt nutzte den (Konsumwahnsinn des) Black Fridays für einen «Spenden-Hack». Total spendeten 49’000 Menschen über 1.1 Millionen Dollar.

Facebook Crowdfunding Spendenhack

Empfehlungen fürs Crowdfunding

  • Pinne deine Crowdfunding-Aktion oben auf der Facebook-Seite an.
  • Weise über Anzeigen auf deine Crowdfunding-Aktion hin.
  • Poste die Crowdfunding-Aktion mehrmals.
  • Poste regelmässige Updates auf deiner Crowdfunding-Seite.
  • Setze ein realistisches, nicht zu hohes Spendenziel.

Allgemeiner Tipp

Ist Emergency Fundraising für deine Organisation ein Thema? Dann ist es wichtig, einen Notfallplan zu haben und die Ressourcen für den spontanen Einsatz einer Spendenaktion zu klären (Mitarbeitende, Partner der Organisation usw.).

 

Facebook-Spendenaktionen

Facebook-Spendenaktionen gleichen Facebook Crowdfunding. Der Unterschied liegt darin, dass bei den Spendenaktionen private Unterstützer:innen Spenden für eine Organisation sammeln – indem sie Freund:innen, Familie und Kolleg:innen dazu motivieren zu spenden. Zu 90% wird der eigene Geburtstag zum Anlass genommen, eine Spendenaktion zu starten.

Der Vorteil: die Spendenaktion wird von Facebook beworben. Der Nachteil: Die Durchschnittswerte pro Spendenaktion sind sehr gering. Viele Aktionen generieren gar keine Spenden.

Aber: Als Organisation kannst du den Hebel durch private Fundraiser:innen durchaus nutzen und sie unterstützen:

  • Mache deinerseits auf die Spendenaktion von privaten Fundraiser:innen aufmerksam. So unterstützt du sie dabei, mehr Spenden zu sammeln. Das führt zu einer besseren Erfahrung und einer noch stärkeren Bindung an deine Organisation.
  • Falls es in deine Gesamtkampagne passt, kannst du private Fundraiser:innen akquirieren, um eigene Spendenaktionen zu lancieren. Dazu benötigt es eine aktive Aufforderung per Ads, deine Kampagne zu unterstützen.
Facebook Spendenaktionen

Gut zu wissen

Fundraising-Kampagnen, die Spendenaktionen von privaten Fundraiser:innen beinhalten, benötigen normalerweise längere Planung und höhere Investitionen.

So beflügelst du deine Kampagne für Facebook-Spendenaktionen

  • Fange mit den besten Unterstützer:innen an.
  • Rufe überall zu Geburtstags-Spendenaktionen (auch inhouse!) auf:
    • Kolleg:innen
    • Freundeskreis
    • Ehrenamtliche Mitarbeiter:innen
    • Influencer:innen und Botschafter:innen
    • Geschäftskontakte und Partner:innen
    • Stark engagierte Unterstützer:innen
    • Personen, die über den Facebook Messenger in Kontakt getreten sind
    • Schicke E-Mails an Unterstützer:innen, die zeitnah Geburtstag haben.
    • Stelle die Spendenaktion deutlich und attraktiv auf eurer Website vor.
  • Facebook-Gruppen eignen sich sehr gut, um Unterstützer:innen für dein Anliegen und deine Organisation zu gewinnen. Es braucht allerdings ein regelmässiges Community-Management.
  • Zeige die Spendenaktionen eurer Unterstützer:innen. So sehen weitere Menschen, dass sie auf Facebook für euch Spenden sammeln oder gleich selbst spenden können.
  • Reposte unbedingt die Spendenaktionen deiner Unterstützer:innen – und bedanke dich dabei gleichzeitig für die Unterstützung. Das zeigt Wertschätzung.
Facebook Spendenaktion bewerben

 

Virtuelle Facebook Challenges

Virtuelle Facebook Challenges haben in den letzten Jahren ein einzigartiges Wachstum erlebt. Sie kombinieren Facebook-Anzeigen und -Gruppen mit Facebook-Spendenaktionen und nutzen so die Stärken des sozialen Netzwerkes. Mit einfachen Herausforderungen – zum Beispiel in einem bestimmten Monat 300.000 Schritte für eine NPO zu gehen – können Organisationen hohe Spendenbeträge sammeln und dabei tausende neue Unterstützer:innen rekrutieren.

Welche Vorteile bieten virtuelle Facebook Challenges?

  • Das Modell ist bestens erprobt. Es gibt bereits hunderte erfolgreiche Kampagnen in den USA, im UK und weiteren europäischen Ländern.
  • Sehr guter ROI: Ø 4.2 (Spektrum: 1.3 bis 9.6).
  • Erfolgreiche Challenges bringen ein hohes Spendenvolumen.
  • Rekrutierung von vielen neuen Unterstützer:innen

Wie funktioniert eine Virtuelle Facebook Challenge?

  • Als Organisation definierst du die virtuelle Herausforderung. Um beim Beispiel zu bleiben: 300’000 Schritte im Wonnemonat Mai.
  • Auf deiner Facebook-Seite und gestützt durch Ads akquirierst du die Teilnehmer:innen für deine Challenge.
  • Du betreust die Challenge-Teilnehmer:innen in einer Gruppe.
  • Die Teilnehmer:innen registrieren sich für die Challenge. Das schafft Verbindlichkeit. Als Verstärker kannst du Incentives wie zum Beispiel T-Shirts nutzen.
  • Die Teilnehmer:innen, die deine Herausforderung annehmen, setzen sich ein Ziel, wie viel Spendeneinnahmen sie für dich generieren wollen (du kannst das Ziel auch vorgeben).
  • Die Teilnehmer:innen starten ihrerseits die Facebook-Spendenaktion (s. oben), um Spenden zu generieren.

Was gibt es bei der Virtuellen Facebook Challenge zu beachten?

Eine Virtuelle Facebook Challenge ist ein viermonatiges Projekt, das grob in vier Stufen unterteilt werden kann:

  • Planung und Kreation
  • Bewerbung und Akquise
  • Challenge
  • Abschluss und Reporting.

Zudem benötigt es finanzielle Investitionen in Ads und Incentives sowie personelle Investitionen in die Planung, den Aufbau und die Betreuung der Community und das Reporting.

 

Masterclass zu virtuellen Facebook Challenges am Deutschen Fundraising Kongress

Wie wichtig in Deutschland mittlerweile die Facebook Spendentools sind, zeigt sich auch am Deutschen Fundraising-Kongress vom 25. bis 27. September 2022 in Berlin.

Eine Masterclass widmet sich ganz den virtuellen Facebook Challenges. Innerhalb eines Tages entwickeln die Teilnehmer:innen gemeinsam mit Marco Kunze von Relishing Digital und mit mir eine komplette virtuelle Facebook Challenge Kampagne: von der Rekrutierung von Teilnehmenden, dem Engagement der Fundraiser:innen bis zur Maximierung des Spenden­aufkommens sowie Optimierung des ROI.

Ein paar weitere Infos findest du hier: https://www.fundraising-kongress.de/sonntag

 

Die Macht des Dankens

Zunächst einmal gehört Danke sagen schlicht und einfach zum guten Ton, wenn deine Organisation eine Spende erhält. Abgesehen davon bringt ein herzliches Dankeschön tolle Nebeneffekte:

  • Die privaten Spendensammler:innen sammeln mehr Geld.
  • 90% der Spendensammler:innen unterstützen die gewählte NPO zum ersten Mal – sich bei Ihnen für Ihren Einsatz zu bedanken bindet sie stärker an deine Organisation.
  • Menschen, die an deine Spendensammler:in gespendet haben, sehen, dass deine Organisation authentisch ist.
  • Du erhöhst die Wahrscheinlichkeit, dass deine Spendensammler:innen eine zweite Aktion für deine Organisation starten.
  • Du kannst die Bedankung mit dem Erfassen von Kontaktdaten verbinden.

Wie solltest du danken? Und was braucht es dazu?

Bedanke jede Spendenaktion mit einem Kommentar. Eurerseits setzt das ein laufendes Monitoring der aktuelle Spendenaktion voraus. Im Vorfeld entwickelt ihr am besten einen Prozess, um die Bedankung so weit wie möglich zu automatisieren:

  • Entwickelt und testet Dankes-Vorlagen.
  • Definiert feste Zuständigkeiten (inkl. Vertretung) für das Monitoring neuer Aktionen und für die Bedankung.
  • Prüft die Aktionen regelmässig.

Was macht einen effektiven Dankes-Post aus?

  1. Personalisiert
  2. Kurz ist besser, aber herzlich
  3. Kein Foto oder Video
  4. Authentisch und nicht Firmensprache
  5. Nutze Emojis
  6. Persönlich unterschrieben
  7. Nach den Kontaktdaten fragen
  8. Allenfalls einen Anreiz bieten für den Erhalt der Kontaktdaten
Facebook Dank

 

Und nun?

Wie gesagt: Die Spendentools von Facebook sind für die Schweiz noch nicht verfügbar. Findest du nach diesem Beitrag, die Spendentools wären auch für deine NPO eine super Sache?

Dann schreibe mir bitte bis am 15. September 2022, warum die Facebook Spendentools für deine Organisation wichtig sind und deshalb auch in der Schweiz kommen sollten. Wie eingangs erwähnt, habe ich zu diesem Thema gute Kontakte zu den Verantwortlichen bei Meta (Facebook) und leite eure Mails am 16. September 2022 gebündelt an Facebook weiter. Selbstverständlich werden wir über die weitere Entwicklung berichten😊.

Selbstredend sind wir auch jetzt schon für dich da, wenn du dein Online-Fundraising voranbringen willst. Interessiert? Nimm Kontakt mit mir auf. Per Mobile: +41 78 226 55 15 oder per E-Mail: sabine.wagner@qmart.ch.

Want to get updates to your mailbox? 📬

Subscribe to our newsletter!

x